Fam.- Forschung - Biographien - Her.-Gen.Ges."ADLER" - Veterinärgeschichte - Wappenkunde - Pferdekunde
Fam.- Forschung - Biographien -  Her.-Gen.Ges."ADLER" - Veterinärgeschichte -  Wappenkunde - Pferdekunde
Wappen der Familie Heyer von Rosenfeld

 

Wappen: In Silber ein grüner Dreiberg, aus dem drei golden besamte rote Rosen an grünen Stielen fächerartig hervorgewachsen. Helm: das Schildbild.Decken: rot - silbern.

 

Friedrich Heyer von Rosenfeld

Friedrich Heyer von Rosenfeld wurde am 13.April 1828 in Gießen geboren und verstarb am 21.Dezember1896 in Wien.

Heyer von Rosenfeld trat als junger Mann in den österreichischen Militärdienst ein.

Er wurde ins Kriegsarchiv versetzt wo er seine historischen Interessen umsetzen konnte.

 

Mitbegründer und Vorsitzender, als solcher resinierte er am 4.November 1870, verzichtet auf sein Mandat und tritt am 4.März 1874 aus dem Verein aus.

 

Seine Publikationen:

 

  • Der Adel von Dalmatien und Galizien; Siebmachers Wappenbuch IV - und 14. 1873 - 1896.
  • Die Seeflaggen aller Länder, 1883. 
  • Die Orden der Österreichisch - Ungarischen Monarchie. 1888.
  • Die Staatswappen, 10.Auflage, 1895.
  • Die Standeserhöhungen seit dem Regierungsantritt Sr.Majestät des Kaisers Franz Josef I. nach den Originalkonzepten des k.k. Adelsarchives in Wien, in chronologischer Reihenfolge zusammengestellt, 1871.
  • Bekanntmachungen von Standeserhöhungen, Wappenbriefen im 16.und 17.Jahrhundert. 1871.
  • Der Adel und das Wappen der Bonarcorsi in Florenz.1871.
  • Goethes Wappen und die sich über seine Standeserhühung im k.k. Adelsarchiv zu Wien befindlichen Aktenstücke, 1871.
  • Die Lerchenfelder von Lerchenhof.1871.
  • Ein heraldisches Musterblatt vom Jahre 1468. 1873.
  • Ein kaiserliches Diplom für Ulrich von Hutten, 1873.

 

Literatur: Monatsblatt Adlert 1897. Seite 128. Österreich. Biograph.Lexikon 2, 1959 S 310.

 

Anfragen an

christa.mache@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christa Mache